opseo eröffnet vollstationäre Einrichtung für langzeitbeatmete Patienten in Düsseldorf

opseo eröffnet vollstationäre Einrichtung für langzeitbeatmete Patienten in Düsseldorf


Heute, am 15.06.2021 ist es soweit. Die erste vollstationäre Fachpflegeeinrichtung der opseo Tochter ZBI NRW GmbH, beginnt mit der Versorgung von außerklinisch intensivpflichtigen Patienten in Düsseldorf. Unmittelbar an das Sana-Klinikum in Gerresheim angebunden, bestehen zukünftig ideale Voraussetzungen für die Pflege von Menschen mit Beatmung und neurologischen Schädigungen.



In der Gräulinger Straße 120a, in 40625 Düsseldorf, werden ab sofort 24 Plätze auf 2 Etagen angeboten. Die Einrichtung befindet sich in einem architektonisch modernen und mit bester Medizintechnik ausgestatteten Gebäude. Die Leitungskräfte Sabine Klostermann und Andreas Melchers freuen sich besonders, dass die Eröffnung nun ansteht, berichtet der Geschäftsführer der ZBI NRW GmbH, Holger Bursian:

Holger Bursian, Geschäftsführer der ZBI NRW GmbH, Foto: opseo


„Wir sind glücklich, dass wir trotz der Corona bedingten Einschränkungen zielstrebig auf die Eröffnung hingearbeitet haben und mit Frau Klostermann und Herrn Melchers schon frühzeitig zwei außergewöhnliche Pflegeexperten gewinnen konnten, die zusammen mit den bereits seit längerem in der Gruppe für den Standort Düsseldorf eingestellten Pflegefachkräften nun die ersten Patientinnen und Patienten versorgen können“, so der studierte Betriebswirt.

„Mit unserer neuen Einrichtung in Düsseldorf entsprechen wir im besonderen Maße den gestiegenen Qualitätsansprüchen in der außerklinischen Intensivpflege, weitere vollstationäre Einrichtungen befinden sich aktuell in der Planung“, so Ralf Mantei, Clusterleiter West der Opseo Gruppe.

Ralf Mantei, Clusterleiter West der Opseo Gruppe, Foto: opseo


„Leider ist es uns noch nicht möglich ein genaues Datum für einen Tag der offenen Tür anzubieten, auch auf eine ordentliche Eröffnungsfeier müssen wir pandemiebedingt noch verzichten, interessierte Bürgerinnen und Bürger, Betroffene und deren Angehörige, aber auch Pflegekräfte, welche sich in einem spannenden und modernen Arbeitsumfeld verwirklichen wollen, können mich selbstverständlich gerne jederzeit persönlich kontaktieren“, so Holger Bursian.

Quelle Text und Abbildungen: opseo